Artischocken – was mach ich denn mit den riesen Teilen?

Artischocken zum dippen ein geselliger Genuss

Vorbereitung:

Schneiden sie von der Artischocke das obere ¼ ab (damit sind dann die stacheligen Spitzen kein Problem mehr).
Den Strunk nahe am Fruchtboden abschneiden, damit die Artischocke schön auf dem Teller steht.

Garen:
Kochen Sie die Artischocken in Zitronenwasser. Die Frucht muss bedeckt sein, ggf. mit einem Teller beschweren. (Kochzeit ca. 35 – 45 min je nach Größe). Wenn sich die äußeren Blätter heraus-zupfen lassen ist die Artischocke fertig.

Die Artischocke auf Tellern platziert und evtl. mit einer Zitronenscheibe dekoriert.

Wie isst man die Artischocke?

Man zupft die Blätter von außen nach innen ab und ‚zutzelt‘ das Fruchtfleisch am unteren Rand des Blattes ab. Je weiter Sie in die Mitte kommen um so mehr Fleisch gibt es. Schließlich erreicht man das ‚Heu‘ der Artischocke das man nicht essen kann. Aber wenn sie es entfernen kommt das beste der Frucht zu Tage – das Herz

Was gibt es dazu?

Die Blätter dippt man am besten in ein kleine Auswahl an Saucen. z.B.

klassische Vinaigrette aus Essig, Öl, Zitronensaft,Schalotten, Salz und Pfeffer.
Dipsaucen  z.B. Cocktailsauce –
Crema di Aglio passt auch super.

Ganz wichtig:

Frisches Baguette und einen schönen Weißwein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.