Frischhaltefolie – jetzt auch für’s saubere Gewissen!

Na endlich!

Da waren Anja und ich doch schon auf der Biofach 2014 begeistert – als wir die ökologisch verträglich Frischhaltefolie entdeckten. Dummer weise konnten wir die Folie bislang nicht beziehen!

Jetzt aber ist sie da – die erste transparente, selbshaftende Folie – immer dann wenn man nicht darum herum komm! Die Folie von ah!table! ist sogar Mikrowellen geeignet (was mich persönlich jetzt völlig kalt lässt) und kommt in einem sehr stabilen Nachfüllbox mit ‚Abreißhilfe‘. Selbstverständlich gibt es dann auch die passende Nachfüllrolle mit 100 Metern Lauflänge.
Produziert wird in Frankreich.

Die Frischhalte/Mikrowellenfolie aus Polyethylen ist oxo-biologisch abbaubar, enthält keine Phthalate und kein Bisphenol. Durch aus natürlichen Substanzen gewonnene Additive wird der Abbau der Folie beschleunigt, falls sie in die Natur gelangt. Unter der Einwirkung von Licht und Wärme wird die Folie vollständig abgebaut, ohne giftige Rückstände.

Dennoch sollte aus meiner Sicht immer gelten: Kein Müll – in keiner Form – hat etwas in der Natur zu suchen. Auch diese Folie gehört in den Restmüll um wenigstens noch ein weiteres mal genutzt zu werden – für die Wärmegewinnung.
Jeder Behälter, egal ob aus Glas (:-D) oder aus Plastik (:-/) ist besser als eine Folie, die nach einmaliger Benutzung entsorgt wird.

Trotzdem gibt es nun einmal die ein oder andere Gelegenheit bei der eine Folie die Situation retten kann – und dann sollte es wenigstens das sinnvollste Produkt sein das ich kriegen kann…

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.