Frühstück klassisch

Ich will (m)ein Frühstück

obstSo, vierzehn Tage sind schon mal geschafft. Heute habe ich meinen Vegani zum Frühstück eingeladen. Nein, ich wollte ihn nicht verführen, umstimmen oder gar testen. ICH wollte nur frühstücken. Testi sitzt vor der Karte und rutscht auf dem Stuhl hin und her. Fast tat es mir ein wenig leid, aber die Entscheidung war schnell getroffen: „Frühstück Klassisch“, während mein veganer Sonnenschein sich hinter der Karte langsam zu verdunkeln begann. Die zunehmende Sonnenfinsternis beschwor zu alledem noch heimgegangenen ostdeutschen Realsozialismus: „Hm, geht nicht!“, „Äh, gibt es nicht.“ oder eben nur: „Is nich!“. Was geht sind ein paar liebevoll arrangierte Scheiben trockenes Brot, Marmelade und Obstsalat mit Früchten die den Winter meiden. Da muss man ganz schön viel Kaffee vertragen, damit Frühstück zum lustvollen Happening wird, denke ich und lege noch eine Scheibe Käse auf meine Schinkensemmel. Das Ei war übrigens vorzüglich, aber lassen wir das… Ich will ja nicht verführen, umstimmen oder so. Ich will nur mein Frühstück.

 

Ein Gedanke zu „Frühstück klassisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.