Kuhstall Innenansicht

Seit Wochen freuen wir uns auf den Skiurlaub in Südtirol – Karsten hat uns einen Urlaub auf dem Bauernhof gebucht. Tolle Idee – vor allem für Tim…

Das vegane Projekt, dachte ich, würde in dieser Zeit brach liegen. Undurchführbar sozusagen, denn wo gibts hier schon Bioläden mit Hafermilch. Ein paar Liter Übergangsreserve wurden eingepackt und wir kamen bester Laune hier an. Frischmilchservice bietet die Bäuerin an. Tolle Idee, da kann man mal drauf zurückgreifen, wenn die Reserven verbraucht sind. Regionaler gehts dann wohl kaum.

Und dann heute nachmittag, Spaziergang mit Tim, Sonnenschein. Wir werfen einen Blick in den Kuhstall. Das gehört doch dazu zu so einem Urlaub, oder? Und wann habe ich eigentlich den letzten Kuhstall von innen gesehen? Da war ich wohl gerade einstellig, zuhause im Chiemgau.
So Tim, schau, hier leben die Kühe. Das stinkt sagt er und tritt den Rückzug an. Das stimmt und nicht nur das:

Hinter der modernen Stalltür: Kühe im Laufstall, der Boden ohne Streu. Na ja. Da sollte gestern Nachmittag ein Kälbchen auf die Welt gekommen sein. Wo steht das? Die zweite Stallfür bringt die Antwort. Dort, im alten, dunklen Stallgebäude, hängen die Kühe an der Kette, der Schwanz hochgebunden. Die „Mutterkuh“, die keine mehr sein darf, blickt auf der einen Seite starr geradeaus und reagiert nicht auf’s Türöffnen. Am hinteren Ende der Kuh ist es „sehr organisch“ wie Karsten sagt. Die Kuhkinder sind nur 5 Meter entfernt in ihrer „Kinderbox“. Manchmal kommt auch von dort ein kleines Muh.

Karsten nach dem Korrekturlesen: „Oh, die Bio-Tante weint weil kein Stroh da ist…  Den Kühen hier geht es wahrscheinlich noch prächtig, im Gegensatz zu den Industriellen. Ist schließlich Winter, das musst du auch bedenken“.

Nach Kuh-Alpträumen während des Mittagsschlafes verzichte ich auf den Frischmilch-Service und hoffe, dass die Hafermilch anhält. Dann gibts halt keinen Latte sondern Earl Grey, das spart ungemein. Ich denke mir auch, dass dieses Urlauben auf dem Bauernhof eine gute  Sache ist für die vegane Bewegung. Sobald ich zuhaus bin, werde ich mich genauer über die Haltung der Demeter Kühe informieren. Wie leben die im Winter? Am Ende muss ich doch noch Langzeit-veganer werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.