Von Apulien in die Abruzzen und zurück

Schon die Fahrt nach Ancarano war – für diese Reise typisch – vom Wein geprägt. Nachdem auf der Autobahn, dank eines LKW Unfalles rein gar nichts mehr ging, gab es kurz entschlossen die erste Weinprobe direkt aus dem Bus heraus …. in Plastikbechern 🙃 Grad lustig wars .

Wein in Mittelitalien

Während der  Fahrt in die Abruzzen hat sich das Landschaftsbild ordentlich verändert. Auf einer Seite schneebedeckte 3000er – auf der anderen das Meer! Das prägt dann auch letztendlich den Wein von Antica Tenuta Pietramore – einem recht jungem dementer  Weingut das erst seit 2014 umgestellt hat. Aber der Winzer blickt trotzdem schon auf 20 Jahre Bio Anbau zurück – an Erfahrung mangelt es also nicht.

Wenn die Erde bebt

Das Erdbeben im November 2016 hat das Gebäude der Winzerei komplett zerstört. Erst vor wenigen Tagen wurde ein altes Gut gekauft, das der neue Sitz werden soll. Dieser Ort ist momentan noch eher ein ‚lost place‘ – denn hier war seit vielen Jahren kein Mensch mehr – was ein Blick durch die Fenster ins Innere des Gebäudes verrät.

Die Weine sind genauso spannend wie der verwunschene Ort. Ein pecorino der nach Melone und Birne duftet – ein Pinot Grigio der golden im Glas leuchtet und mit einer untypischen Fülle glänzt die richtig Spaß macht – und montepulciano muss auch kein langweiliger ’nicht schon wieder‘ Wein sein, sondern wird hier zum wahren Highlight .

Lauter schöne Ideen für unser Weinregal 😄

Die inhaberin
Edith Fendt – Ihr Biomarkt im Ostallgäu
Christa Weigl vom Ökoring

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.